Navigation
Malteser Rottweil

Einsatzübung im Juli mit Mantrailern und Flächensuchhunden

Am Ende Hundeführer und Hunde müde und zufrieden. Toll gemeistert!!!

06.07.2019

Am Freitagnachmittag ging der Alarm zur Einsatzübung runter. Die Hundeführer übten die Informationsgewinnung, das Auswählen richtiger Geruchsträger, die verschiedenen Vorgehensweisen bei mehreren Sichtungspunkten wie auch während des Abarbeitens des Trails, das Funkten mit korrekten Standortübermittlungen. Der Trail betrug am ersten Tag über 6 km und lag 48 Stunden. Fleißig arbeiteten Hundeführer, Flanker und Hunde bei doch beträchtlichen Temperaturen durch Siedlungen Waldwegen berghoch-bergrunter und kamen schlussendlich an einem Supermarkt an, an dem die Spur endete. Der Einsatz wurde gegen 23.00 Uhr abgebrochen. Es erfolgte jedoch am nächsten Morgen eine erneute Alarmierung mit weiteren Aufgabenstellungen für die Mantrailer, nun wurden auch die Flächensuchteams mitallarmiert, die ein beachtliches Waldgebiet abzusuchen hatten. Auch sie mussten sich über die Sachlage informieren, Kartenmaterial entgegen nehmen, das Waldgebiet aufsuchen, die Flächen einteilen und zu guter Letzt die Parzellen absuchen. Sich ein Bild ihrers Suchgebietes machen, die Einsatztaktik mitteilen, Funken und die genaue Angabe des Standortes wie auch die Versorgung der aufgefundenen Personen gehörten zu ihren Aufgaben. Mit müden Hunden nebst Hundeführern und einer Schlussbesprechung wurde die Übung beendet.

Aktiv werden

Weitere Informationen